Apfelernte 2020

Am Montag, den 12.10.2020, durften alle Kinder des Kinderhauses St. Martin die Äpfel im Garten ernten. Dabei hatten alle Kinder sehr viel Spaß. Anschließend wurden diese zum Entsaften gebracht und das Kinderhaus erhielt leckeren Apfelsaft.

Ein Vormittag in der Natur

Einen tollen Vormittag in der Natur verbrachten heute die Kinder des Kinderhauses St. Martin/Luhe. In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald fand heute ein "Naturerlebnistag" mit der Naturparkrangerin Simone Peuleke statt.
Schon früh am Morgen ging es los und die Kinder marschierten in Richtung Obstplantage. Auf diesem Weg entdeckten die Kinder tolle Sachen und nahmen die Natur mit allen Sinnen wahr.  Den Nebel🌫️ welcher noch über den Feldern lag, die kalte Luft, das nasse Gras, die Spinnennetze 🕸️auf den feuchten Pflanzen🍀🌿🌦️über Wasserpfützen zu springen usw.
Auf der Plantage/Streuobtwiese erklärte Ihnen die Rangerin die verschiedenen Bäume mit ihrem Erscheinungsbild, die Früchte, die Lebewesen, welche sich in so einem Lebensraum  ansiedeln und hatte als Anschauungsobjekte verschiedene Vögel und sogar eine Fledermaus dabei. 🐞🦇🕷️🕸️
Auch die Aufgabe des Regenwurmes wurde von der Rangerin kindgerecht erklärt. Das Highlight des Tages war allerdings, dass die Kinder gemeinsam einen Nussbaum pflanzen durften, indem sie Ihre zuvor gesammelten Nüsse wieder in die Erde zurückwarfen.
Es war eine rundum gelungene Aktion auf dem Weg zum "Naturparkkinderhaus". Auch  für unsere Kleinsten des Hauses, die Krippenkinder nahm sich Simone Zeit und kam  ins Kinderhaus, um mit Ihnen diese Aktion altersentsprechend zu erarbeiten.🦉🌲🐛🍁🌾🌳
Dankeschön 👍Simone für den tollen Tag 😉😘

Waldtag 2020

Passend zu unserem Bestreben der " Natur auf der Spur" fand ein toller Waldtag des gesamten Kinderhauses statt. Alle Kinder der Einrichtung St. Martin / Luhe machten sich auf den Weg zum Wildgehege am Forst. Dort erwartete uns schon Herr Jürgen Lehnert, ein Papa unserer Einrichtung und zugleich auch ein Jäger. Er zeigte den Kindern einige Tiere des Waldes und auch deren Gewohnheiten. Außerdem konnten die Kinder das Rotwild im Wildgehege beobachten. Nach einer ausgiebigen Brotzeit machten sich die Kinder und die pädagogischen Kräfte wieder auf den Heimweg zurück ins Kinderhaus.

 

Picknick im Grünen

Ganz nach dem Motto " der Natur auf der Spur", verbrachten wir einen schönen Tag im Freien. Das gesamte Kinderhaus machte sich auf den Weg ins Grüne und suchte sich ein schönes Plätzchen zum Picknicken. Auf den Wiesen hatten die Kinder die Möglichkeit mit den mitgebrachten Becherlupen die Insektenwelt zu erkunden.

picknick 2020 001

Auf dem Weg zu einer Naturparkkita

Am 08.07.2020 besuchte der Landrat Andreas Meier, das Kinderhaus St. Martin in Luhe. 

Die Einrichtung macht sich auf den Weg, die "Erste Naturparkkita des Nördlichen Oberpfälzer Waldes" zu werden. 

Es wurde eine Vereinbarung von allen Beteiligten unterschrieben, zukünftig eine Kooperation mit dem Naturpark einzugehen und mit diesem eng zusammen zu arbeiten. Die Vorschulkinder begrüßten nicht nur den Landrat mit einem Gedicht, sondern auch den Träger der Einrichtung, Herrn Pfarrer Arnold Pirner und den ersten Bürgermeister der Marktgemeinde Luhe - Wildenau, Herrn Sebastian Hartl. Auch die Naturparkrangerin und der stellvertretendeGeschäftsführer des Naturparks, freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit den Kindern und ihren pädagogischen Kräften. Die Kinder können es kaum erwarten kleine "Naturparkentdecker zu werden!

Bericht vom Facebook-Kanal des Naturpark NOW:

Erster Naturpark-Kindergarten im Naturpark NOW

Am 8. Juli 2020 war es soweit: Kindergartenleitung (Frau Hösl), der Träger Katholische Kirchenstiftung St. Martin Luhe (Pfarrer Pirner), erster Bürgermeister Sebastian Hartl und der Vorstand vom Naturpark Oberpfälzer Wald e.V. (Landrat Andreas Meier) unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung für den Naturpark-Kindergarten.
Auf der Homepage beider Institutionen wird regelmäßig über das Projekt berichtet werden.
Wer gerne als Kooperationspartner mit Kindern aktiv werden möchte, kann sich bei unserer Naturpark-Rangerin melden. Ob Imker , Angler  oder Geschichtenerzähler - gemeinsam können wir den Kindern ihre Heimat „begreifbar“ machen.
Denn Ziel des Programmes ist es, die Kinder für ihre heimische Naturpark-Natur und -Kultur zu sensibilisieren und dafür zu sorgen, dass sie in der Natur prägende Erfahrungen sammeln können.